Schulaktionen des Schuljahr 2011/2012 

 

Weltrekord lesen – und die ganze Augst-Schule war dabei!

 

Gemeinsam 244 Kindern der Augst-Schule und weiteren 10 000 Schülern und Lehrern hat der Kinderbuchautor Stefan Gemmel in Koblenz gleich zweimal einen Leseweltrekord aufgestellt.

 

Bei einer ersten Lesung auf der Festung Ehrenbreitstein am Dienstag, 12.6.12, wurden zunächst 5374 Zuhörer gezählt, einige Stunden später wurde dies mit 5406 Besuchern sogar noch übertroffen. Dieser Rekord wird nun ins "Guinness Buch der Rekorde" aufgenommen. Das bestätigte Rekordrichter Olaf Kuchenbecker von Guinness World Records unter dem Jubel der vielen Schülerinnen und Schüler.  

 

"Ihr seid Leseweltrekordler, das nimmt Euch keiner mehr weg", sagte Stefan Gemmel. Bei den Lesungen hatte er zunächst jeweils etwa eine Dreiviertelstunde aus seinem Buch "Alasgus" vorgelesen, das der Autor aus Lehmen an der Mosel eigens für den Rekordversuch geschrieben hatte. Dann lasen wir, die roten Ritter, abwechselnd mit den blauen Rittern etwa 15 Minuten lang gemeinsam mit Stefan Gemmel Teile eines weiteren Textes. Diese Geschichte handelte von einem Grafen Liter und einem Lord Artur, die sich am Ende unter dem Namen Literatur zusammentun.

 

Um den Leseweltrekord zu knacken, waren mindestens 5000 Zuhörer nötig. Zudem musste die Lesung insgesamt etwa eine Stunde lang sein. Das sei so festgelegt, weil Autorenlesungen üblicherweise etwa eine Stunde dauerten, sagte Rekordrichter Kuchenbecker. Mit der spektakulären Aktion will der Autor Stefan Gemmel Kinder fürs Lesen begeistern.


1  

 

 

Buch-Tauschbörseam  

 

Freitag, 15.Juni 2012, fand in allen großen Pausen im Wintergarten eine Buch-Tauschbörse statt. Die Schüler konnten an den beiden Tagen vorher, also am Mittwoch und Donnerstag, ein eigenes schon gelesenes Buch zum Tauschen abgeben. Sie erhielten dafür einen Gutschein, den sie dann am Freitag gegen ein anderes Buch eintauschen konnten. Für die Buch-Tauschbörse durften die Schüler allerdings nur gut erhaltende Bücher in neuer Rechtschreibung, keine Comics oder Papp-Bilderbücher abgeben. Diese Aktion erfreut sich schon seit vielen Jahren großer Beliebtheit und war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Vielen Dank an die Organisatorin Frau Lützen.

 

 

 

Autorenlesung mit Stefan Gemmel am 10.02.12 

 

 Am 10.2.2012 war der beliebte Kinderbuchautor Stefan Gemmel wieder einmal zu Gast bei uns in der Augst-Schule. Organisiert und finanziert durch den Förderverein hat er in 2 Lesungen für das 3. und 4. Schuljahr sein neues Gruselbuch vorgestellt und große Passagen vorgelesen. Stefan Gemmel ist seit 2007 Träger des Bundesverdienstkreuzes, hat zahlreiche Auszeichnungen für seine ehrenamtliche Arbeit in der Leseförderung erhalten und ist bekannt durch seine ungewöhnlichen Lesungen, in denen er sein Publikum in hohem Maße mit einbezieht, passend zur gelesenen Geschichte Rollenspiele, Spontantheater oder Sprachexperimente mit einbaut. Seine Bücher werden mittlerweile in 16 Sprachen übersetzt, damit ist er der meistübersetzte Schriftsteller in Rheinland-Pfalz. Wir freuen uns, dass er seit nunmehr 5 Jahren regelmäßig Gast in unserer Schule ist und damit in besonderem Maße die Lesebegeisterung bei unseren Kindern fördert. Vielen Dank auch an dieser Stelle wieder an den Förderverein, der dieses Erlebnis möglich gemacht hat!

 

Rope Skipping-Vorführung am 31.1.2012

 

Die Rope-Skipping-AG unter der Leitung von Frau Gabriele Jaenisch hat am 31.1.2012 unter großem Applaus aller Ganztagskinder und vielen geladenen Gästen in beeindruckender Art und Weise vorgestellt, was sie in den vergangenen Wochen und Monaten gelernt haben.

 

Rope Skipping Galerie


1  

 

Besuch des Sinfonieorchesters des Landesmusikgymnasiums am 31.1.2012

 

Am 31.1.2012 war das hundertköpfige Orchester des Landesmusikgymnasiums Montabaur bei uns zu Gast. In einer vollen Zeitstunde konnten die Kinder wunderschönen und äußerst beeindruckenden Melodien lauschen, die der Leiter Herr Vögele zusammen mit seinen Schülerinnen und Schülern darbot. Spielerisch wurden alle Instrumente vorgestellt und eindrucksvoll gezeigt, welche „Bilder“ Musik in den Köpfen der Zuhörer erzeugen können. So stolzierten Elefanten, Schmetterlinge, Wildschweine und viele andere Tiere musikalisch durch die Augst-Halle. Ein wirklich wunderschönes und äußerst beeindruckendes Erlebnis für alle Zuhörerinnen und Zuhörer. Vielen Dank an dieser Stelle dem Förderverein, der dieses kulturelle Ereignis ermöglicht hat!

Bildergalerie


 

800 Euro gewonnen!

 

Schüler und Schülerinnen der 3. und 4. Jahrgangsstufe gestalteten in einer Gemeinschaftsarbeit diese orientalische Stadt als Adventskalender-Fenster. Das fleißige und kreative Malen, Basteln, Kleben und Verzieren wurde mit dem ersten Preis des Wettbewerbs der Kreissparkasse Westerwald belohnt. Die Kinder freuten sich sehr über den ersten Platz für ihr Werk und über die damit verbundenen 800 €. Von dem Geld soll unter anderem der Besuch des Jugendphilharmonieorchesters des Musikgymnasiums Montabaur in der Augst-Schule im Januar und der Bustransport zum Weltrekordversuch Lesen in Koblenz im Juni 2012 unterstützt werden.

 

 

 

 

Sicherheitswesten für unsere Erstklässler 

 

Auch zu Beginn dieses Schuljahres wurden alle Erstklässler wieder mit kostenlosen Sicherheitswesten des ADAC ausgestattet. Die Kinder haben sich sehr darüber gefreut und tragen sie nun auch fleißig morgens auf ihrem Schulweg. Durch die leuchtend bunten Westen werden sie in der dunklen Jahreszeit von Autofahrern schneller erkannt. So tragen diese zu wesentlich mehr Sicherheit im Straßenverkehr bei.

 

 

Besuch einer japanischen Familie an der Augst-Schule am 26.08.2011 

 

Wie Sie bestimmt bereits wissen, haben im Schuljahr 2010/11 alle Schülerinnen und Schüler, alle Lehrerinnen und Lehrer der Augst-Schule einen Spendenlauf für die Tsunami- und Erdbebenopfer in Japan veranstaltet, der die sagenhafte Spendensumme von 16.325 € eingebracht hat. So konnte die Augst-Schule mit Hilfe aller Spendengeber den Wiederaufbau eines Kindergartens und eines Waisenheims im Katastrophengebiet tatkräftig unterstützen. Den Fortschritt des Wiederaufbaus des Waisenheims können Sie auch unter der Adresse www.malteser-helfen.de mit verfolgen.  

 

Diese Aktion hat sich bekanntermaßen bis in das japanische Generalkonsulat, das uns ja durch die Vizekonsulin Frau Ito Danke gesagt hat, und bis in unsere ehemalige  Partnerschule, der Ichinotani Primary School, südlich von Osaka, herumgesprochen.  

 

So kam es, dass die vierköpfige japanische Familie Kudo auf ihrer 3-tägigen Europareise der Augst-Schule spontan einen Besuch abgestattet hat. Per E-Mail informierte uns Herr Kudo 10 Tage zuvor, dass er von unserem Spendenlauf durch einen Freund seiner Tochter erfahren hat und unsere Schule gerne einmal besichtigen wollte. Gesagt – getan!  

 

Am Freitag, 26.8.2011 war er mit seiner Frau und seinen beiden Töchtern um 18.40 Uhr bei uns und staunte nicht schlecht über die kindgerechte Ausstattung, die freundliche Atmosphäre und das umfassende Angebot der Augst-Schule, das sich so extrem von dem japanischen Bildungssystem zu unterscheiden scheint.  

 

Für die Klasse 1b hatten die beiden Mädchen noch eine besondere Überraschung parat: Sie schrieben „Guten Morgen“ auf Japanisch an die Tafel, was für großes Erstaunen sorgte und zu einem angeregten Gespräch über Japan führte.

49 neue Schulkinder an der Augst-Schule

 

Am 9.8.2011 hatten 49 Erstklässler ihren ersten Schultag an der Augst-Schule. In einer 45-minütigen Feier in der Augst-Halle wurden alle Schulneulinge herzlich begrüßt.  

 

In diesem Jahr haben die Kinder der Klasse 2c unter Leitung ihrer Klassenlehrerin Frau Mrohs und die Schulneulinge aus dem Kindergarten Kadenbach mit ihren  Erzieherinnen Frau Wuttke und Frau Aue unter dem Motto „Starke Kinder halten fest zusammen“ eine bunte und abwechslungsreiche Feier gestaltet.  

 



Auch Kinder der zweiten, dritten und vierten Klassen haben mit Gesängen, Gedichten und Tänzen zum Gelingen dieser Feier beigetragen.   

 

Der Förderverein war auch in diesem Jahr wie immer für das leibliche Wohl der Gäste verantwortlich. Ein dickes Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer, und an alle, die an der Organisation dieser schönen Feier beteiligt waren!

Die Boulderwand ist wieder da!  

 

Endlich steht die Boulderwand auf dem Schulhof der Augst-Schule wieder allen Kindern zum Klettern zur Verfügung! Im Rahmen der umfassenden Sanierungen an der Augst-Schule musste die heißgeliebte Kletterwand der Kinder im Innenhof des Hauptgebäudes im Frühjahr 2010 abgebaut werden. Nach Abschluss der Bauarbeiten war es leider aus energetischen Gründen nicht mehr möglich, sie an der gleichen Stelle aufzubauen. So musste nach einer Alternative gesucht werden, die sich dann in einer freistehenden, um 2 Kletterelemente erweiterten Boulderwand, präsentierte. In Zusammenarbeit mit der Kletterschule Trier wurde sie im Juni 2011 auf dem Schulhof aufgebaut und am 26.8.2011 eingeweiht. Vertreter des Schulträgers, des Fördervereins und der EVM Koblenz, die sich die Kosten für den Wiederaufbau teilten, waren zu diesem Termin an der Schule erschienen.