AUGST-SCHULE A-Z
 

 

 

 

Antolin

 

 

Bereits seit mehreren Jahren nehmen die Kinder der Augst-Schule die Möglichkeit wahr, ihre individuelle Leseleistung im Online-Portal ANTOLIN unter Beweis zu stellen. Hierbei handelt es sich um ein Programm zur Leseförderung, bei dem die Schüler Quizfragen zu Kinder- und Jugendbüchern online bearbeiten können.  

 

Die hierbei erzielten Punkte können Eltern und  Lehrern aufschlussreiche Informationen über Leseaktivitäten und –fortschritte der Kinder geben. ANTOLIN fördert die Schüler auf ihrem Weg zum eigenständigen Lesen und leistet einen Beitrag zur Verknüpfung von schulischem Lernen und Lesen am Nachmittag. Aufgrund der hohen Motivation, die von ANTOLIN ausgeht, gelingt es sogar, einen Lesemuffel zum Lesen zu verleiten.  

 

 

Bücherei

 

Die Leseecke  - ein besonderes Highlight unserer Schule 

 

Die Augst-Schule Neuhäusel legt ein besonderes Augenmerk auf die Lesekompetenz ihrer Schülerinnen und Schüler und hat diese deshalb auch in ihr Qualitätsprogramm aufgenommen. Als unser Beitrag zur Leseförderung der Schüler wurde unter anderem  im Rahmen der Ganztagsschule an unserer Schule eine Schülerbücherei eingerichtet. Mit dreihundert Büchern starteten wir im Oktober 2009 die Ausleihe.  

 

Öffnungszeiten:

Montag,

Mittwoch und Freitag                                                        jeweils vor Schulbeginn und in der ersten großen Pause.

 

 

 

Frau Schulz und Frau Lützen betreuen die Bücherei an diesen drei Vormittagen. Mit großem Engagement beraten sie die Kinder bei der Buchauswahl, führen die Ausleihe durch und pflegen den Buchbestand. Ein herzliches Dankeschön für diese große Unterstützung!  

 

 

 

Seit der Eröffnung unserer Leseecke hat sich viel getan. Die Bücherei erfreut sich immer größerer Beleibtheit und wird von Schülern aller Klassen gerne und häufig genutzt. Besonders auch die neuen ersten Klassen haben viel Spaß beim Anschauen der Bilderbücher und beim ersten Lesen interessanter Bücher, die sie in einer kuscheligen Leseecke so richtig genießen können.  

 

 

 

Der Bücherbestand hat sich mittlerweile bereits auf 1400 Bücher vergrößert und ständig werden neue Bücher katalogisiert und in den Bestand aufgenommen. So verfügt die Leseecke über Bücher der Kategorien Bilderbücher, Erstleser, Spannung, Krimi, Abenteuer, Fantasie, Freundschaft, Fußball, Tiere, Pferde, Dinosaurier,  Baumhaus-Bücher, Hörbücher, Sachbücher und CD-Roms.  

 

Alle Bücher werden auf ihre Zugehörigkeit im Antolin-Leseverständnis-Programm überprüft und mit einem zusätzlichen optischen Vermerk versehen, sodass die Schüler sie sofort erkennen können.Gerne nehmen wir auch gut erhaltene Buchspenden (nur in neuer Rechtschreibung) entgegen. Wenden Sie sich dafür bitte an Frau Brigitta Lützen.

 

 

Unsere außerschulische Mitarbeiterin Frau Pia Schulz

 

 

Busbeförderung  

 

 

 

Alle Kinder, die aus Kadenbach und Simmern unsere Schule besuchen, werden morgens mit dem Bus gebracht und fahren nach Schulschluss auch wieder mit dem Bus nach Hause. Seit dem 31.1.2011 gelten folgende Regelungen für den Bustransport:

 

Morgens:

 

 

•    Abfahrt der Kadenbacher Schüler um 7.30 Uhr von der Bushaltestelle Hauptstraße (Da diese Haltestelle zuerst angefahren wird, bekommen dort alle Schüler einen Sitzplatz.)  

 

 

 

•    Anschließend Abfahrt von der Haltestelle Römerstraße um 7.40 Uhr.

 

 

 

 

 

•  Die Hinfahrt morgens zur Schule beginnt für die Simmerner Schüler um 7.35 Uhr ab der Bushaltestelle „Simmerner Kindergarten“.

 

Mittags:

 

 

•    Nach dem Unterricht fährt der Bus, der die Kinder der 1. und 2. Klassen nach Unterrichtsende um 11.50 Uhr befördert, zunächst nach Simmern und dann nach Kadenbach.  

o    Die Simmerner Schüler werden gegen 12.10 Uhr,  

o    die Kadenbacher gegen 12.20 Uhr in ihren Heimatorten sein.

 

 

 

•    Die Rückbeförderung nach der 5. Stunde (12.50 Uhr für die Klassen 3 und 4) wird mit 2 Bussen (je einer für die Kadenbacher und einer für die Simmerner Schüler) durchgeführt.  

o  Alle Kinder werden gegen 13.10 Uhr in ihren Heimatorten sein.

 

Nach dem Ganztagsunterricht:

 

 

•    Die Ganztagsschüler fahren um 15.50 Uhr mit einem Bus zuerst nach Kadenbach und anschließend nach Simmern. 

o    Ankunft in Kadenbach: gegen 16.05 Uhr

o    Ankunft in Simmern: gegen 16.15 Uhr

 

 

 

 

   

Fremdsprachenarbeit in der Grundschule

 

 

 

Die Begegnung mit anderen Kulturen und Sprachen gehört heute zunehmend zur Alltagserfahrung von Kindern. Viele fremdsprachliche Einflüsse durchziehen unsere Sprache – gerade auch die der Kinder. Menschen anderer Kulturen und Sprachen leben in unserer Mitte. Die Fremdsprachenarbeit in der Grundschule greift diese Erfahrung auf, macht sie bewusst und setzt sie zu den Erfahrungen mit der eigenen Sprache und Kultur in Beziehung. Dabei wird die Fremdsprache (an der Augst- Schule ist dies Englisch) spielerisch in den Unterrichtsalltag eingebaut. Im Vordergrund stehen dabei das Hörverstehen sowie die mündliche Ausdrucksfähigkeit. Fächerübergreifend werden Themen aus dem Alltag der Kinder (z.B. Tiere, Körperteile, Farben usw.) ebenso erarbeitet wie landestypische Feste und Feiern. Aufschluss über den Lernprozess und Lernstand der Kinder gibt die Arbeit mit dem Sprachenportfolio.

 

 

 

 

 

 

Fundsachen

 

 

 

Handschuhe, Mütze, Schal, Sportzeug oder Jacke weg ? Sie sind nicht die einzigen denen es so geht ... hier ein paar Tipps zur Suche. 

 

 

 

 

Mal bleiben ein Kleidungsstück, ein Turnbeutel, eine Trinkflasche oder ein Paar Turnschuhe o.ä. in der Schule zurück. Sie fragen sich, wo die 'Sachen' Ihres Kindes sind. Wir sagen uns: "Das muss doch jemandem gehören". Fundsachen finden Sie an der Garderobe unter der Treppe gegenüber der Mensa. Gefundene Wertsachen (Schmuck, Uhren, Geldbeutel u.ä.) werden im Sekretariat aufbewahrt. Nehmen die Fundsachen Überhand, werden sie in einer großen „Fundsachenausstellung“ für zwei Wochen im Foyer des Grundschuleingangs ausgelegt, so dass alle Schüler mehrere Male am Tage Gelegenheit haben, ihre verloren gegangenen Sachen wieder zu finden.  

 

Werden die Besitzer dann nicht ermittelt, werden nicht abgeholte Kleidungsstücke gewaschen und an eine soziale Einrichtung gespendet.Hinweis: Bitte kennzeichnen Sie alle Kleidungsstücke mit dem Namen Ihres Kindes, damit wir die Fundsachen sofort an die Besitzerin oder den Besitzer  

weitergeben können.  

 

                                                                                                           

Jugendverkehrsschule

 

 

 

 

Wie fast 95 Prozent aller Viertklässler so legen auch die Schüler des vierten Schuljahres der Augst-Schule jedes Jahr die Radfahrprüfung ab und nehmen anschließend stolz ihren Fahrradpass in Empfang. Neben der theoretischen Erarbeitung des verkehrssicheren Verhaltens im Rahmen des Sachunterrichts erhalten die Schüler/innen durch den Besuch der mobilen Jugendverkehrsschule die Möglichkeit, ihr theoretisches Wissen in einem Parcours mit unterschiedlichen Anforderungen in die Praxis umzusetzen.  

 

So stehen das korrekte Halten der Spur, richtiges Abbiegen und das Erkennen der Verkehrsschilder auf dem Programm. Besonderes Augenmerk gilt auch der Einschätzung von Verkehrssituationen und Gefahren im Straßenverkehr. Ziel ist es, die Kinder auf eine eigenver-antwortliche Teilnahme am Straßenverkehr vorzubereiten.

 

 


            

 

 

 

Läuse 

Ein Thema, das jedes Jahr mehrmals aktuell wird, sind Kopfläuse. Jeder kann Läuse bekommen; ein Befall hat nichts mit mangelnder Hygiene zu tun.

Die Übertragung der Kopfläuse erfolgt von Mensch zu Mensch, durch Überwandern von einem Kopf zum anderen; das kann durch nebeneinander hängende Kopfbedeckungen oder Jacken erfolgen, durchgemeinsam benutzte Kopfunterlagen, Bürsten, Kämme etc.

Wenn Sie Läuse bei Ihrem Kind festgestellt haben, benachrichtigen Sie bitte sofort die Schule. Ihr Kind darf dann ohne eine vorherige Behandlung nicht in die Schule gehen. So können Maßnahmenergriffen werden, die helfen, eine Ausbreitung der Läuse zu stoppen.

Zur Behandlung stehen mehrere Präparate zur Verfügung, die der Arzt verordnen kann oder die man in der Apotheke kaufen kann. Besonders wichtig ist die sorgfältige Anwendung der Mittel, damit auch die Nissen (=Läuseeier) bzw. die Larven der nächsten Generation abgetötet und beseitigt werden. Gründliches Auskämmen mit einem Nissenkamm an mehreren Tagen hintereinander ist in der Regel erforderlich. Wichtig ist auch die Wiederholungsbehandlung nach 8 – 10 Tagen.  Die Familienmitglieder sollten kontrolliert und ggf. behandelt werden und auch Freundinnen und Freunden sollte man benachrichtigen. Außerdem müssen Stofftiere, Kopfkissen und alle Gegenstände, mit denen Ihr Kind regelmäßig in Kontakt kommt, behandelt, d.h. heiß gewaschen oder – wie z.B. bei Kuscheltieren – eingefroren werden. Nur so können Sie sicher sein, dass alle lebenden Tiere und auch die Nissen abgetötet werden, um einen erneuten Läusebefall zu vermeiden.

Personen mit Kopflausbefall dürfen die Schule erst dann wieder betreten, wenn der Kopf frei von Läusen ist. Bitte schicken Sie Ihr Kind keinesfalls vorher in die Schule, da sich die Kopfläuse ansonsten immer weiter ausbreiten können.

 

 

 

 

Schülerarbeiten aus der Neigungsgruppe „Weben- Arbeiten mit Wolle“


Die kleinen Künstler zu diesen schönen Ergebnissen finden Sie auch im geschützten Bereich unserer Homepage. HIER KLICKEN! 

 

 

 

 

 

 

 

 

Malereien des Künstlers

Otmar Alt  

neu interpretiert 

   

Die Kinder der Neigungsgruppe „Schulhausgestaltung“ haben sich der Verschönerung unseres neu sanierten Schulhauses verschrieben. Das erste Projekt war die Gestaltung großformatiger Malereien mit Motiven des Künstlers Otmar Alt. Besonders begeistert waren die Kinder von den Tierdarstellungen des Künstlers. Mit dem Overheadprojektor wurden die Motive auf Spanplatten übertragen und dann anschließend mit Abtönfarben in eigener Farbkomposition gestaltet. Sie zieren nun eine lange Wand im Erdgeschoss.

 

 

 

 

 

 

 

Presseberichte

 

 

Dateidownload

 

Dateidownload

 

Dateidownload
WW-Zeitung v. September 2009
Dateidownload
Trommelzauber November 2010
Dateidownload
(1) Erneuerung der Schule - Feb. 2011
Dateidownload
(2) Erneuerung der Schule - Feb. 2011

 

Dateidownload
2011

 

Dateidownload
2011

 

Dateidownload
2011

 

 

 

Schulkleidung  

Um das Zusammengehörigkeitsgefühl unter den Schülern und die Klassengemeinschaft positiv zu fördern wurde vor ein paar Jahren an unserer Schule auf freiwilliger Basis eine Schulkleidung eingeführt. Mittlerweile trägt ein großer Teil der Schüler die farbenfrohe Kleidung und von Jahr zu Jahr werden es mehr. Freiwillig entscheiden sich die Schüler dazu und können unter vielen Kleidungsstücken auswählen. Sweatshirt, Poloshirt, T-Shirt, Sweatjacke, Winterjacke, Softshelljacke oder Langarmshirt stehen ihnen zur Auswahl. Alle Kleidungstücke sind mit dem Schullogo versehen und stehen in den Farben rot, hellblau, dunkelblau und weiß zur Auswahl.

Bestellungen laufen über einen Internetshop, den Sie unter folgender Adresse finden: www.philto-school.de

Benutzername und Kennwort finden Sie im Elternbrief Nr. 1 (August 2011)  

 

 

 

 

Schulobst

 

 

 

Im Rahmen dieses Programms erhalten wir momentan donnerstags frisches Obst und Gemüse für unsere Schüler. Ziel ist, die Schüler durch den regelmäßigen Verzehr frischer Produkte für eine gesunde Ernährung zu interessieren. Man kann zwischen Äpfel, Birnen, Bananen, Möhren, Tomaten oder auch Radieschen wählen -  und  wenn man mit der ganzen Klasse gemeinsam isst, dann schmeckt es noch mal so gut.!!!